Regulierung, möglich, nötig, aber wie?

Gast in unserer Reihe “Bausteine einer Neuen Geldordnung” ist im Juni Hakan Yar.
Hakan Yar hat Mathematik, Physik und Wirtschaftswissenschaften an der Goethe Universität studiert und ist zertifizierter Professional Risk Manager des PRMIA Instituts (www.prmia.org).
Seit 2001 im Bankensektor tätig, u.a. als Projektleiter interner Kreditrisikomodelle, von Geschäftsprozessoptimierung, der Durchführung strategischer Risikoanalysen, als Projektleiter die Entwicklung von Credit Risk Stress Tests, von Stress Test Modellen, als Leiter des Risk Controlling für den Aufbau einer Risk Control Abteilung, der Prüfung eines der größten Landesbanken in Deutschland im Rahmen des Asset Quality Review als verantwortlicher Teilprojektleiter für die Themen Model Validation und Credit/Debit Valuation Adjustment (CVA/DVA), als Leiter des Risikomanagements vertraut mit den Vorgaben der neuen Bankenaufsicht.
Ein Profi, der mit uns über die Themen Risikomanagement und Aufsicht, ihre theoretischen Ansätze und ihre praktische Tauglichkeit diskutieren will. Was funktioniert im bestehenden System, welche Elemente brauchen wir in einer Neuen Geldordnung.

“Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich auf die Wirklichkeit.” (Albert Einstein)

Veranstalter: Neue Geldordnung
Ort: Club Voltaire
Termin: Montag, 1.6.2015 ab 19.30 Uhr
Spende erbeten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.