Schlagwort-Archive: Banken

Fazit: Währungsinfrastruktur Teil 1 – 4

Arne Pfeilsticker hat in seiner Vortragsreihe “Währungsinfrastruktur” eine vom Finanzsektor unabhängige Geldordnung vorgestellt.

Im 1. Teil wurden die Motive und die Notwendigkeit einer neuen Geldordnung aufgezeigt: Wir müssen selbst aktiv werden, wenn wir die Ausbeutung durch den Finanzsektor stoppen wollen. Es gibt keinen Grund und erst recht keine Rechtfertigung warum der Finanzsektor mit selbstgemachtem Geld seine Rechnungen bezahlt und mit selbstgemachtem Geld Kredite vergeben kann. Und darüber hinaus mit Finanzkrisen enorme Schäden verursacht.

Fazit: Währungsinfrastruktur Teil 1 – 4 weiterlesen

Deutsche Bank Zahlung an die USA

Die Deutsche Bank erzielt einen Vergleich (kein Rechtsstreit mit Urteil, sondern ein zwischen Bank und Staatsanwaltschaft ausgehandelte Einigung). Die Bank zahlt 3.1Mrd$ Strafe und 4.1Mrd$ „Kundenhilfen“ in die USA. 7.2Mrd$ sind 7200 Millionen. Eine gigantische Summe. Deutsche Bank Zahlung an die USA weiterlesen

Analyse der Geldschöpfung auf der realen Ebene einer Geschäftsbank

Anatomie der Geldschöpfung.001

im Rahmen der Veranstaltungsreihe
“Bausteine einer Neuen Geldordnung”

Mo. 05.9. @ 19.00

wird vom Referenten  Arne Pfeilsticker  im Club Voltaire Frankfurt das Thema  Geldschöpfung der Banken genauer unter die Lupe genommen.

Die Geldschöpfung im Bankensektor ist ein kontrovers diskutiertes Thema. Die Frage ist, ob, in welchem Umfang und mit welcher Wirkung der Bankensektor Geld selbst herstellt und in Umlauf bringt. Es geht auch um die Frage, ob Banken Kredite aus Kundeneinlagen oder mit selbstgemachtem Geld finanzieren. Analyse der Geldschöpfung auf der realen Ebene einer Geschäftsbank weiterlesen

Alle Jahre wieder: Ein Stresstest zum Relaxen

Mit Spannung wurde der Freitagabend veröffentlichte Stresstest der noch in London ansässigen European Banking Authority (EBA) in Zusammenarbeit mit der EZB veröffentlicht. Im Rahmen der seit 2009 alle 2-3 Jahre vorgesehenen Tests wurden 51 (mittel)große Banken, 37 aus 15 EU-Ländern, 14 u.a. aus Dänemark, Polen, Schweden und UK unter die Lupe genommen. Danièle Nouy, oberste europäische Bankenaufseherin, liest die Ergebnisse positiv, der (offizielle) Bankensektor sei heute deutlich widerstandsfähiger als noch vor zwei Jahren. Gutbürgerliche Presseorgane titeln „Gesunde Geldhäuser“ oder „Großbanken bewähren sich im Stresstest“, der Politikbetrieb sieht sich bestätigt. Vergessen sind die Fehlurteile früherer Tests, bei denen z.B. Bankia (Spanien) und Dexia (Belgien) noch kurz vor ihrem Zusammenbruch das Siegel der Unbedenklichkeit erhielten. Alle Jahre wieder: Ein Stresstest zum Relaxen weiterlesen

“Geldschöpfung der Geschäftsbanken klar und einfach dargestellt”

Arne Pfeilsticker stellt in der Reihe “Bausteine einer Neuen Geldordung” in  seinem 3. Vortrag die Geldschöpfung der Banken dar. Die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung ist der Überzeugung, dass Banken die Einlagen der einen Kunden an andere Kunden als Kredite verleihen.

Kredite entstehen aus Einlagen

Dass Banken tatsächlich Kredite und selbst Waren und Dienstleistungen mit selbst gemachtem Geld bezahlen,istfür Viele eine absurde Vorstellung.

Kreditvergabe

Diesen Sachverhalt einfach, klar und nachvollziehbar darzustellen ist die Voraussetzung für jede Geldreformbewegung. Deshalb wollen wir auf der Veranstaltung am 6.6.2016 die bekannten Darstellungen diskutieren und eine Auswahl für die geplante Geldausstellung im September treffen.

Als Anregung können die Folien der letzten Veranstaltung verwendet werden: 
https://www.hidrive.strato.com/lnk/CjAEPhO6

Jeder Teilnehmer ist herzlich eingeladen mit eigenen Ideen unsere Arbeit zu 
unterstützen.

Eintritt frei, Spende erbeten.