Schlagwort-Archive: Banken

Währungsinfrastruktur – Teil 4: Der Weg zum Ziel

Währungsinfrastruktur:

“Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

– Victor Hugo

Im Rahmen unserer Reihe „Bausteine einer Neuen Geldordnung“ wird Arne Pfeilsticker den 4. Teil seiner Vorschläge zum Aufbau einer von Banken unabhängigen Währungsinfrastruktur vortragen.

Im 4. Teil geht es um die technische und politische Umsetzung der Währungsinfrastruktur. Die technische Architektur ermöglicht eine Umsetzung im Stile Wikipedia – von unten nach oben und getragen von Vielen für Alle.

Bei der technischen Umsetzung werden entscheidende Ideen, wie z.B. die Blockchain, von Bitcoins übernommen. Wer schon immer wissen wollte, wie genau die Blockchain und Bitcoins funktionieren, der bekommt dies in einem „Live-hack“ gezeigt und auch an welchen Stellen Unterschiede gemacht werden.

Das Fazit der Veranstaltungen zur “Währungsinfrastruktur ” Teil 1 – 3  sind unter diesem Link nachzulesen.

Eintritt frei, Spende erbeten!

 

 

 

Bundesbank – Tag der offenen Tür

Die Bundesbank lädt zum Tag der offenen Tür 2017 ein

Im Jubiläumsjahr ihres 60-jährigen Bestehens lädt die Deutsche Bundesbank am 1. und 2. Juli 2017 zum Tag der offenen Tür in Frankfurt am Main ein. Am Standort der Zentrale und in der Hauptverwaltung Hessen öffnet sie nach 2014 zum zweiten Mal die Türen, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen Einblick in ihre Arbeit zu geben.

Nähere Informationen

Tagung: “Demokratisierung von Geld”

Diese Tagung wird veranstaltet von der Stiftung 42 e.V. und den Stadtpiraten Offenbach. Themen sind  die “Analyse der Bilanz der Städtischen Sparkasse  Offenbach nach dem Vorbild der bayrischen Sparkassen”   und die Vorstellung der “Neustrukturierung des Sparkassensystems”.

Referent ist Dr. Rainer Gottwald (Bürgerforum Landsberg am Lech e. V.).

In einem weiteren Vortrag wird das “Vollgeld” vorgestellt von Thomas Betz von der Monetativen ( Monetative e.V.)

Nähere Informationen

Fazit: Währungsinfrastruktur Teil 1 – 4

Arne Pfeilsticker hat in seiner Vortragsreihe “Währungsinfrastruktur” eine vom Finanzsektor unabhängige Geldordnung vorgestellt.

Im 1. Teil wurden die Motive und die Notwendigkeit einer neuen Geldordnung aufgezeigt: Wir müssen selbst aktiv werden, wenn wir die Ausbeutung durch den Finanzsektor stoppen wollen. Es gibt keinen Grund und erst recht keine Rechtfertigung warum der Finanzsektor mit selbstgemachtem Geld seine Rechnungen bezahlt und mit selbstgemachtem Geld Kredite vergeben kann. Und darüber hinaus mit Finanzkrisen enorme Schäden verursacht.

Fazit: Währungsinfrastruktur Teil 1 – 4 weiterlesen