Schlagwort-Archive: Geldordnung

“Ist die Deutsche Bank noch zu retten!?” Teil 2

fb_img_1474392473327Nachdem wir in der Bausteineveranstaltung im November über die Geschichte der Deutschen Bank, Lehren daraus und Optionen für Krisenbewältigung diskutiert haben, wollen wir im 2. Teil ein Gesamtkonzept vorstellen, das eine Redaktionsgruppe der Initiative Finanzplatz Frankfurt (IFIF) erarbeitet. Die wichtigsten Bausteine sind:

  1. Welche Bankgeschäfte brauchen wir?
  2. Welche Bankenstrukturen brauchen wir?
  3. Welche Finanzmarktstrukturen brauchen wir?
  4. In welche Geldordnung sind Banken eingebettet?

Eintritt frei, Spende erbeten!

Wahlparty zur Volksabstimmung “bedingungsloses Grundeinkommen” in der Schweiz

bge-logo-schweizAus Anlass der Volksabstimmung in der Schweiz über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens veranstaltet die Neue Geldordnung in Zusammenarbeit mit der Initiativgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen Rhein-Main eine Wahlparty im Club Voltaire.

In der Diskussion um die Finanzierung des bedingungslosen Grundeinkommens kam der Vorschlag auf , dass die EZB über das “Quantative Easing” (QE), auch  “Helikopter-Geld” genannt, das bedingungslose Grundeinkommen  finanzieren soll. Da dies die Änderung der bisherigen Geldpolitik betrifft und damit einen Baustein einer Neuen Geldordnung, beteiligen wir uns an der Diskussion mit dieser Veranstaltung.

Unser erster Diskussionsbeitrag stammt  von Prof. Dr. Dirk Löhr  “Auseinander reißen, was zusammen gehört: Das bedingungslose Grundeinkommen”

Eintritt frei, Spenden erbeten.

 

 

 

 

Geldgipfel 2016 – homo civilis et oeconomicus – vom fußabdruck zum handabdruck

 Auf dem Geldgipfel 2016 , veranstaltet von der GLS-Bankstiftung wird der „homo civilis et oeconomicus“ in den Mittelpunkt gerückt – der Handabdruck jener Menschen und Gruppen wird betrachtet,  für die realwirtschaftliche Wertschöpfung den Zweck hat wirtschaftliche, soziale und kulturelle Bedürfnisse von Menschen zu befrieden.

Lange genug hat der “homo oeconomicus” Lehre und Praxis der Volks- und Betriebswirtschaft nachhaltig geprägt: Der Mensch maximiert seinen eigenen Nutzen und ignoriert die Folgen seines sozialen und ökologischen Fußabdrucks für die nationale und internationale Volkswirtschaft und für zukünftige Generationen.

Mehr zum Geldgipfel 2016 und Anmeldung

Wege und Ziele einer Geldreformbewegung