Schlagwort-Archive: Vollgeld

Arne Pfeilsticker: Geldwende

Vollgeld und Bankdienste ohne Banken

Am 29.9.2017 um 19 Uhr stellt Arne Pfeilsticker sein neues Buch Geldwende vor, das die Grundlage für ein System liefert, in dem Vollgeld zum Standard wird und Bankdienste ohne Banken bereitgestellt und abgewickelt werden können.

Das vorgestellte System ist als eine globale Infrastruktur für jede beliebige Währung konzipiert und besteht aus basisdemokratisch beschlossenen Standards, OpenSource-Programmen und der Hardware der Nutzer. Mit diesen Komponenten haben wir die Basis für eine Reform des Finanzsektors, die in unseren eigenen Händen liegt. Arne Pfeilsticker: Geldwende weiterlesen

Arne Pfeilsticker: Geldwende

Fr 29.9.2017 um 19:0022:00

kostenlos

Vollgeld und Bankdienste ohne Banken

Am 29.9.2017 um 19 Uhr stellt Arne Pfeilsticker sein neues Buch Geldwende vor, das die Grundlage für ein System liefert, in dem Vollgeld zum Standard wird und Bankdienste ohne Banken bereitgestellt und abgewickelt werden können.

Das vorgestellte System ist als eine globale Infrastruktur für jede beliebige Währung konzipiert und besteht aus basisdemokratisch beschlossenen Standards, OpenSource-Programmen und der Hardware der Nutzer. Mit diesen Komponenten haben wir die Basis für eine Reform des Finanzsektors, die in unseren eigenen Händen liegt. Arne Pfeilsticker: Geldwende weiterlesen

Rede zur Ausstellungseröffnung über Wilhelm Röpke

Rede zur Ausstellungseröffnung zum Leben und Werk Wilhelm Röpkes zu seinem 50. Todestag am 12.2.2016 in der Universitätsbibliothek Marburg

Der Volkswirt und Sozialphilosoph Wilhelm Röpke wurde am 10. Oktober 1899 im damals bäuerlichen Schwarmstedt bei Hannover geboren. Er starb am 12.2.1966 in Cologny-Genf in der Schweiz. In diesen Tagen liegt sein 50. Todestag. Vor allem mit seiner Trilogie “Die Gesellschaftskrisis der Gegenwart” (1942), “Civitas Humana” (1944) und “Internationale Ordnung” (1945) beeinflusste er über mehrere Jahrzehnte die (inter)nationale wirtschafts- und gesellschaftspolitische Diskussion und insbesondere deutsche Nachkriegspolitiker nachhaltig, unter ihnen L. Erhard. Dieser kurze Beitrag soll insbesondere Röpke als homo politicus und die politisch- moralische Dimension seines Denkens behandeln. Rede zur Ausstellungseröffnung über Wilhelm Röpke weiterlesen