Schlagwort-Archive: Wirtschaft

Wirtschaft – quo vadis?

Der Integrale Wirtschaftssalon Frankfurt am Main ist zu Gast in der GLS Bank Frankfurt und spricht mit dem Wirtschaftsprofessor und Staatswissenschaftler Helge Peukert und dem Mathematiker und geistlichen Begleiter Michael Neumayer über die Zukunft des Wirtschaftens und des Geldes. Nach einem Podiumsgespräch öffnet sich das dialogische Gespräch, begleitet von der Salonleiterin Karin M. Lück, hin zu allen Salongästen.

Anmeldung

Geldgipfel 2016 – homo civilis et oeconomicus – vom fußabdruck zum handabdruck

 Auf dem Geldgipfel 2016 , veranstaltet von der GLS-Bankstiftung wird der „homo civilis et oeconomicus“ in den Mittelpunkt gerückt – der Handabdruck jener Menschen und Gruppen wird betrachtet,  für die realwirtschaftliche Wertschöpfung den Zweck hat wirtschaftliche, soziale und kulturelle Bedürfnisse von Menschen zu befrieden.

Lange genug hat der “homo oeconomicus” Lehre und Praxis der Volks- und Betriebswirtschaft nachhaltig geprägt: Der Mensch maximiert seinen eigenen Nutzen und ignoriert die Folgen seines sozialen und ökologischen Fußabdrucks für die nationale und internationale Volkswirtschaft und für zukünftige Generationen.

Mehr zum Geldgipfel 2016 und Anmeldung

Gutes böses Geld.Eine Bildgeschichte der Ökonomie

 

Die Große Landesausstellung 2016 in Baden-Baden, zeichnet mit einer Vielzahl historischer und aktueller Werke nach, wie Künstler Geld und den Umgang damit ins Bild gesetzt haben. Thematisiert werden die vielfältigen emotionalen, psychologischen und moralischen Implikationen von Geld durch die Präsentation einer Bildgeschichte der Ökonomie — mit mehr als 120 Arbeiten von 1264 bis 2016.
Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der StaatlichenKunsthalle Baden-Baden mit dem Casino Baden-Baden, dem Stadtmuseum Baden-Baden und dem Theater Baden-Baden
und steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen und Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg.

 

 

 

 

Wege und Ziele einer Geldreformbewegung