Archiv der Kategorie: Neue Geldordnung NGO

BVB-Optionen

Jacobs Kaffee will immer lieferfähig sein, egal wie das Wetter die Kaffeeernte beeinflußt. GoldenToast will immer lieferfähig sein egal wie das Wetter die Getreideernte beeinflußt. Deshalb gehen sie an eine Terminbörse und schließen Lieferkontrakte für Kaffee und Getreide für den Sommer 2018 bereits im Frühjahr 2017 ab. Sollte also ein Sturm die Ernten plätten haben Sie eine Garantie beliefert zu werden. So glätten die Ihre möglichen Schwankungen. Diese Glättung läßt Jacobs und Golden Toast Manager ruhiger Schlafen und deshalb sind sie bereit für die Option etwas zu zahlen. Ein Geschäft mit der Zukunft. Wo die Optionsanbieter im Falle eines Ernteausfalls Getreide und Bohnen herbekommen ist nun die Sorge des Optionsanbieters. BVB-Optionen weiterlesen 

Keine Spekulation gegen das Gemeinwohl mit unserem Geld

fb_img_1474392458037Hajo Köhn, Sprecher der Neuen Geldordnung,  hat in seiner Rede bei der Demonstration  gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA  am 17.9.2016 vor dem Hauptsitz der Deutschen Bank, einem der bedeutenden Akteure am Finanzplatz Frankfurt,nachdrücklich darauf hingewiesen,welche noch wichtigere Rolle der Finanzplatz Frankfurt spielen soll, wenn die Freihandelsabkommen in Kraft gesetzt werden. Im Zuge des Brexit soll Frankfurt zu einer europäischen Drehscheibe dieses Finanzkarussells ausgebaut werden. Weiter wies er darauf hin, dass

fb_img_1474392473327

es in Frankfurt bereits Anwaltskanzleien gibt, die Werbung für Investitionsschutzklagen machen. Er forderte sowohl Befürworter als auch Gegner der Freihandelsabkommen auf, kritisch die Geschäfte der Finanzakteure zu betrachten, auch die Bankkunden sollten bei der Geldanlage die Finanzprodukte hinterfragen, um nicht Spekulationsgeschäfte aus Investitionsschutzklagen zu finanzieren .

Im folgenden die gesamte Rede -> http://neuegeldordnung.de/2016/09/09/buendnis-gegen-ceta-kundgebung-auf-dem-roemerberg-am-15-9-16-um-15-30-uhr/