Schlagwort-Archive: plurale ökonomen

Business Recovery and Resolution Plan (BRRP) – Eine kritische Analyse

Der BRRP basiert auf der Direktive BRRD (Business Recovery and Resolution Directive) des “EBA final draft Regulatory Technical Standards on the content of recovery plans under Article 5(10) of Directive 2014/59/EU (EBA/RTS/2014/11) as of July 18th 2014“.

In Deutschland ist der BRRP auch bekannt unter dem Begriff “Mindestanforderung für den Sanierungs- und Abwicklungsplan” (MaSan) und das entsprechende Gesetz ist das Sanierungs- und Abwicklungsplan Gesetz (SAG).

Business Recovery and Resolution Plan (BRRP) – Eine kritische Analyse weiterlesen

John Komlos entwirft eine realitätsbasierte VWL

Eine Rezension von Prof. Dr. Dr. Helge Peukert über das Buch von John Komlos: Ökonomisches Denken nach dem Crash: Einführung in eine realitätsbasierte Volkswirtschaftslehre Metropolis Verlag, 2015.

Ökonomisches Denken nach dem Crash
“Insgesamt stellt das Buch einen angenehm zu lesenden, komplementären Kontrapunkt zu üblichen Lehrbüchern dar. Es ist, im Begriff des Autors ausgedrückt, beste Alltagsökonomie, die sich den Realitäten – auch denen der Finanzkrise und danach – stellt. Der Autor bringt viele Beispiele, er argumentiert undogmatisch und nicht strikt von einer festgefahrenen Schulrichtung aus. Er geht nicht in die tieferen theoretischen Niederungen methodologischer oder modelltheoretischer Ansätze ein, bietet dafür aber ein reichhaltiges Literaturarsenal zur Vertiefung in den Fußnoten. Man kann John Komlos für dieses Geschenk an heutige Studierende nur danken und es nicht nur ihnen sehr empfehlen.” John Komlos entwirft eine realitätsbasierte VWL weiterlesen

2. pluralistische Ergänzungsveranstaltung erfolgreich beendet

die Neue Geldordnung begrüßt die erfolgreiche Durchführung der 2. pluralistischen Ergänzungsveranstaltung im Rahmen der Tagung des Vereins für Socialpolitik.

Im folgenden der Link zu den Dokumenten der Tagung und im folgenden das Statement der Organisatoren in Richtung des Vereins für Socialpolitik: 2. pluralistische Ergänzungsveranstaltung erfolgreich beendet weiterlesen

2. pluralistische Ergänzungsveranstaltung zur Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik

wir empfehlen die Ergänzungsveranstaltung des Netzwerks plurale Ökonomik zur Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik.

Zur traditionsreichen Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik wird in diesem Jahr erneut eine pluralistische Ergänzungsveranstaltung  stattfinden. Die vom Netzwerk Plurale Ökonomik organisierte Tagung schließt inhaltlich an die 1. pluralistische Ergänzungs-veranstaltung von 2012 in Göttingen an. Sie soll erneut einen erweiterten Raum bieten, sich über das gesamte Spektrum sozio-ökonomischer Forschung in all ihren Facetten auszutauschen.

Alle ÖkonomInnen, gleich welcher Theorieschule zugehörig, sind herzlich willkommen – besonders alle Kollegen, die sich selbst eher dem „Mainstream“ zuordnen würde. Eingeladen ist auch die interessierte Öffentlichkeit.

Für die Organisation der Ergänzungveranstaltung sind Helge Peukert und Christoph Freydorf verantwortlich.

Handelsblatt Redakteur Norbert Häring wird regelmässig über die Tagung berichten und interessant ist seine Vorschau.