Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veranstaltungsreihe: Bausteine einer Neuen Bodenordnung

Mo 3.12.2018 um 19:00-21:30

Die Explosion der Mieten stoppen.- Geht das ohne Eingriffe ins Bodenrecht?

Nicht nur in Frankfurt scheint es für Immobilienpreise keine Grenze nach oben zu geben. Rezepte wie die “Mietpreisbremse” laufen ins Leere, die Parole “Bauen, bauen, bauen!” klingt bislang hohl, der Spekulation mit Wohnraum werden politisch keine Grenzen gesetzt.

Bei den politischen Akteuren scheint es ein Tabu zu geben: Das Verfügungsrecht über den Boden darf nicht angetastet werden. Dabei dürfte gerade hier ein entscheidender Hebel zu finden sein mit dem die Entwicklung gestoppt werden könnte. Das Konzept einer Bodenwertsteuer findet in der interessierten Öffentlichkeit wachsendes Interesse. Prof. Dr. Dirk Löhr von der Uni Trier wird darstellen, was damit gemeint ist, Jürgen Lutz vom Verein “Mieter helfen Mietern” Frankfurt wird die Sicht der Frankfurter Mieterinitiativen darlegen.
Moderator ist Matthias Klimpel, Vorstand der INWO, Initiative Natürliche Wirtschaftsordnung.

Eintritt frei – Spende erbeten!

Wer sich über die Auffassung von Prof. Dr. Löhr informieren will, hier zwei Buchempfehlungen:

-Das Ende der Rentenökonomie

-Fortschritt und Armut

Informationen zur Bodenwertsteuer:
Bündnis Grundsteuer:Zeitgemäß!

Details

Datum:
Mo 3.12.2018
Zeit:
19:00-21:30
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Club Voltaire
Kleine Hochstraße 5
Frankfurt/Main, Hessen 60313 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.club-voltaire.de/veranstaltungen/

Wege und Ziele einer Geldreformbewegung