Schlagwort-Archive: Geldpolitik

Wider den Unsinn von den Strafzinsen: Wie die unkonventionelle Geldpolitik wirklich funktioniert

Norbert Häring [13.9.2019]

Als die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstag den Zins für Bankguthaben bei der Zentralbank von minus 0,4 auf minus 0,5 Prozent gesenkt hat, war in fast allen Medien von einem höheren Strafzins die Rede. Dabei ist der Ausdruck grob irreführend. Er bedient und vertieft ein Fehlverständnis von der Funktionsweise der Geldpolitik und richtet damit beträchtlichen Schaden in den Köpfen an.

Wider den Unsinn von den Strafzinsen: Wie die unkonventionelle Geldpolitik wirklich funktioniert weiterlesen

Attac Sommerakademie 31.07. – 04.08.2019 in Bochum/ Seminar:

Die EZB – Geldschöpfungs-, Geldverteilungs-, Geldgestaltungsinstitution

Die geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank beeinflussen nicht nur das europäische Finanzsystem, sondern die Finanz- und Wirtschaftspolitik der EU insgesamt. Welche Rolle könnte sie bei der Finanzierung der sozialökologischen Transformation spielen?

Beschreibung

Die Europäische Zentralbank ist wahrscheinlich die wirkungsmächtigste europäische Institution. Die Geldschöpfungsmacht der EZB hat Auswirkungen auf die umlaufende Geldmenge, die Geldverteilungsmacht der EZB hat sozialökologische und die Gestaltungsmacht der EZB politische und demokratische Auswirkungen. Welche geldpolitischen Vorstellungen prägen sie und welche Auswirkungen haben ihre Entscheidungen? Könnte sie auf Basis ihrer gegenwärtigen regulatorischen Grundlagen eine tragende Rolle bei der Finanzierung der sozialökologischen Transformation spielen oder sind dazu Veränderungen der Rahmensetzung notwendig?

Referenten: Johannes Priesemann und Hajo Köhn

 

Anmeldung für die Sommerakademie hier.

Kosten für die Workshops sind in der Teilnahmegebühr für die Sommerakademie enthalten.

CFS Panel Discussion:The beginning of the end? Central banks and their exit policies going into 2018

The monetary policy of the ECB has been subject to controversial discussions among economists, policy makers and analysts in the recent months. Leading capital market experts will share their views on the future strategy of the ECB from a financial markets perspective.

Dr. Bettina Müller, Chief European Economist, Deutsche Asset Management
Prof. Michael Heise, Chief Economist, Allianz SE
Prof. Thomas Mayer, Founding Director, Flossbach von Storch Research Institute
Peter Schaffrik, Global Macro Strategist, Royal Bank of Canada

Moderation: Mark Schrörs, Monetary Policy Correspondent, Börsen-Zeitung

Anmeldung erbeten.

 

Wahlparty zur Volksabstimmung “bedingungsloses Grundeinkommen” in der Schweiz

bge-logo-schweizAus Anlass der Volksabstimmung in der Schweiz über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens veranstaltet die Neue Geldordnung in Zusammenarbeit mit der Initiativgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen Rhein-Main eine Wahlparty im Club Voltaire.

In der Diskussion um die Finanzierung des bedingungslosen Grundeinkommens kam der Vorschlag auf , dass die EZB über das „Quantative Easing“ (QE), auch  „Helikopter-Geld“ genannt, das bedingungslose Grundeinkommen  finanzieren soll. Da dies die Änderung der bisherigen Geldpolitik betrifft und damit einen Baustein einer Neuen Geldordnung, beteiligen wir uns an der Diskussion mit dieser Veranstaltung.

Unser erster Diskussionsbeitrag stammt  von Prof. Dr. Dirk Löhr  „Auseinander reißen, was zusammen gehört: Das bedingungslose Grundeinkommen“

Eintritt frei, Spenden erbeten.