Analyse der Geldschöpfung auf der realen Ebene einer Geschäftsbank

 im Rahmen der Veranstaltungsreihe
“Bausteine einer Neuen Geldordnung”

Mo. 05.9. @ 19.00

wird vom Referenten  Arne Pfeilsticker  im Club Voltaire Frankfurt das Thema  Geldschöpfung der Banken genauer unter die Lupe genommen.

Die Geldschöpfung im Bankensektor ist ein kontrovers diskutiertes Thema. Die Frage ist, ob, in welchem Umfang und mit welcher Wirkung der Bankensektor Geld selbst herstellt und in Umlauf bringt. Es geht auch um die Frage, ob Banken Kredite aus Kundeneinlagen oder mit selbstgemachtem Geld finanzieren. Analyse der Geldschöpfung auf der realen Ebene einer Geschäftsbank weiterlesen

Bargeldkundgebung – Stellungnahme

Hier erscheint am 26.08.2016 eine ausführliche Stellungnahme über die Gründe der Neuen Geldordnung:

– den Abwehrkampf ums Bargeld zu führen
– den Gestaltungskampf um das Geld der Zukunft zu führen
– ein Frankfurter Bündnis ” Geld der Zukunft” aufzubauen
– in Frankfurt in nächster Zeit über Veranstaltungen das Thema “Geld   der Zukunft” öffentlich zu machen
-in nächster Zeit keine Kundgebungen zu organisieren
– nationale Bündnisse zu suchen
– sich an der 1. Kundgebung im Mai 2016 zu beteiligen, aber zur Zeit     keine weiteren Kundgebungen zu unterstützen
– sowie eine Antwort auf den Artikel der fr-online.de

Alle Jahre wieder: Ein Stresstest zum Relaxen

Mit Spannung wurde der Freitagabend veröffentlichte Stresstest der noch in London ansässigen European Banking Authority (EBA) in Zusammenarbeit mit der EZB veröffentlicht. Im Rahmen der seit 2009 alle 2-3 Jahre vorgesehenen Tests wurden 51 (mittel)große Banken, 37 aus 15 EU-Ländern, 14 u.a. aus Dänemark, Polen, Schweden und UK unter die Lupe genommen. Danièle Nouy, oberste europäische Bankenaufseherin, liest die Ergebnisse positiv, der (offizielle) Bankensektor sei heute deutlich widerstandsfähiger als noch vor zwei Jahren. Gutbürgerliche Presseorgane titeln „Gesunde Geldhäuser“ oder „Großbanken bewähren sich im Stresstest“, der Politikbetrieb sieht sich bestätigt. Vergessen sind die Fehlurteile früherer Tests, bei denen z.B. Bankia (Spanien) und Dexia (Belgien) noch kurz vor ihrem Zusammenbruch das Siegel der Unbedenklichkeit erhielten. Alle Jahre wieder: Ein Stresstest zum Relaxen weiterlesen

Der Kampf ums Bargeld – wo bleiben die Linke(n) und die Geldreformer? Mo 1.08 @ 19:00-22:00

im Rahmen der Veranstaltungsreihe
“Bausteine einer Neuen Geldordnung”

wird Hajo Köhn (Sprecher der Neuen Geldordnung)  mit Thorsten Schulte (Initiator der Kampagne  “Pro Bargeld”)   und Uli Breuer             ( dieDatenschützer Rhein-Main)  in einer Podiumsdiskussion die Frage diskutieren :
Wo bleiben die Linke(n) und die Geldreformer?”
Moderator ist Thomas Klee, ein ehemaliger Journalist im Hörfunk des Hessischen Rundfunks, der in den letzten Berufsjahren Politikredakteur der Welle HR 1 war.

Engagierte Bürger haben in den letzten Monaten bundesweite Kampagnen mit Kundgebungen – Rettet das Bargeld, Pro Bargeld- Pro Freiheit, Finger-weg-vom Bargeld – organisiert , die Deutsche Bundesbank führte bereits das  3. Bargeldsymposium durch, ein ehemaliger Verfassungsrichter meldet sich zu Wort und formuliert Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der Barzahlungsobergrenze, hunderttausend Unterschriften werden gegen die Abschaffung des Bargelds gesammelt, den Befürwortern der Abschaffung des Bargelds weht ein kräftiger Wind entgegen, auf vielen gesellschaftlichen Ebenen formiert sich Widerstand. Der Kampf ums Bargeld – wo bleiben die Linke(n) und die Geldreformer? Mo 1.08 @ 19:00-22:00 weiterlesen

3. Bargeldsymposium der Deutschen Bundesbank

Fazit des Vortrags von Prof.Volker Wieland, Ph.D., Experte für Geldtheorie und Geldpolitik,Mitglied des Sachverständigenrates,
Bargeldsymposium 2016

Hochrangige Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft haben in Frankfurt beim 3. Bargeldsymposium der Bundesbank über das Thema Bargeld diskutiert. 3. Bargeldsymposium der Deutschen Bundesbank weiterlesen

Wege und Ziele einer Geldreformbewegung