Schlagwort-Archive: EZB

Video-Konferenz – Bausteine einer Neuen Geldordnung: Digitaler EURO Teil 2

Im ersten Teil haben wir die Ursachen für die Initiative und die allgemeinen Bedingungen für die Einführung einer Central Bank Digital Currency (CBDC), kurz Digitaler EURO, diskutiert.

Im zweiten Teil wollen wir konkreter über die Pläne der Europäischen Zentralbank (EZB), ihre positiven, negativen oder unzureichenden Aspekte diskutieren, vor allem der Frage nachgehen, wie die Initiative unter bürgerschaftlichen Aspekten zu sehen ist.

Referent: Hajo Köhn

Bitte beachten, Beginn 20.00 Uhr! Da erfreulicherweise der Anteil der Aktiven mit jungen Familien bei Neustart zugenommen hat, haben wir beschlossen, den Beginn der Zoom-Konferenz sowohl bei Neustart NGO als auch bei Neustart MainFrankfurtverbindet auf 20.00 Uhr zu verlegen. Da bei den Zoom-Konferenzen die Wegezeiten wegfallen, halten wir diese Änderung für zumutbar.

Nähere Informationen zum Ablauf:

Moderator NGO lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein. Thema: Bausteine einer Neuen Geldordnung
Uhrzeit: 29.März.2021 20:00 Uhr

Zoom-Meeting beitreten:  
https://zoom.us/j/5982287774

Meeting-ID: 598 228 7774

Bitte beachten:

Ein Passwort ist nicht notwendig, das Meeting wird um 08.00 PM durch unseren Moderator aufgerufen, erst ab diesem Zeitpunkt kann man dem Meeting beitreten.

Zoom-Meeting beitreten über Tablet oder Smartphone:

Zoom-App installieren und dann die
Meeting-ID: 598 228 7774 eingeben

Video-Konferenz: Bausteine einer Neuen Geldordnung: Corona-Update

Teil 1: Finanzmarkt verstehen!

Thema: 1. Gedanken zu EZB und Bundesverfassungsgericht

2. Corona- droht uns Inflation? Ein kurzer Blick zurück in

die Zeit vor (und nach) der großen Inflation 1923.

Referent: Matthias Klimpel


Teil 2: Medizinisches Corona-Update

Referentin: Dr. med. Ursula Körner

Teil 3: Politisches Corona-Update:

“Eine neue Bürgerbewegung in Frankfurt und ihre Perspektiven” Video-Konferenz: Bausteine einer Neuen Geldordnung: Corona-Update weiterlesen

65.Mündener Gespräche

Proudhon, Gesell, Keynes und negative Zinsen

Seit mehr als fünf Jahren halten die Zentralbanken Japans, Skandinaviens, der Schweiz und der Eurozone ihre Leitzinsen nahe bei null oder sogar unterhalb von null. Das galt als völlig undenkbar, bis der US-amerikanische Ökonom Prof. Gregory Mankiw bald nach dem Beginn der großen Weltfi-nanzkrise im Herbst 2008 in einer Kolumne in der „New York Times“ schrieb, dass die Ökonomen und die Allgemeinheit sich in Zukunft genauso an negative Zinsen gewöhnen müssten, wie sich Mathematiker einstmals an negative Zahlen gewöhnt hätten. Mankiw erinnerte damals sogar an den So-zialreformer Silvio Gesell, der schon vor mehr als 100 Jahren die Idee nega-tiver Renditen gehabt hätte. Der weltberühmte Ökonom John Maynard Keynes habe diese Idee für gut befunden. Und „in der Situation von Banken, die übergroße Reserven halten, erscheint Gesells Sorge über die Haltung von Geld ganz plötzlich sehr modern.“

Das geldpolitische Handeln der Zentralbanken entspricht bislang jedoch noch nicht den Vorstellungen von Gesell. Das anstelle einer Einführung von „künstlichen Durchhaltekosten des Geldes“ von den Zentralbanken praktizierte sog. Quantitative Easing, also der massenhafte Ankauf von Staats- und Unternehmensanleihen, erreicht nicht die von ihnen angestrebte Wirkung einer Stabilisierung der Wirtschaft.
Weitere Informationen.

Anmeldung.

65.MueGe_Programm2

 

 

Lagarde-Kampagne zum Bürgerdialog

in der Reihe Bausteine einer Neuen Geldordnung

Teil 1: Finanzmarkt verstehen!

Prof. Dr. Christoph Becker FH Darmstadt informiert über aktuelle Entwicklungen in den Finanzmärkten, heute zum Thema: “Prinzipien und Struktur des Finanzsystems”.

In diesem Vortrag wird ein klares und überschaubares Bild vermittelt, wie das moderne Finanzsystem funktioniert. Dieses Bild soll Menschen, die sich für aktuelle Entwicklungen des Finanzsystems und seiner Regulierung interessieren, als Orientierungshilfe dienen.

• Welche Prinzipien sollte man immer im Kopf haben?
• Und worauf sollte man (fast) immer seine Aufmerksamkeit lenken?

Auf diese Fragen wird Prof. Becker  in seinem Vortrag eingehen.

Dauer: ca. 30 Minuten


2. Teil: Lagarde-Kampagne zum Bürgerdialog

Hajo Köhn (Sprecher der Neuen Geldordnung und Mitglied der Attac Bundes-AG Finanzmärkte und Steuern) wird in seinem Vortrag auf den Beschluss der EZB eingehen, einen Prozess zu eröffnen, bei dem der  Bürger der Eurostaaten, sowie Vertreter geladener Organisationen und Wissenschaftsvertreter an der Überprüfung der Strategie der Notenbank beteiligt werden sollen. Lagarde-Kampagne zum Bürgerdialog weiterlesen