Schlagwort-Archive: EZB

Wider die deutsche Target-Hysterie

SONNTAG, 29. JULI 2018

F.A.S. – WIRTSCHAFT

standpunkt

Wider die deutsche Target-Hysterie

Was passiert, wenn Italien aus dem Euro ausscheidet und sich weigert, seine Verbindlichkeiten gegenüber der EZB einzulösen? Gar nichts, sagt Martin Hellwig

Die sogenannten „Target-Forderungen“ der Bundesbank gegenüber der EZB sind auf eine Billion Euro angestiegen. Frankfurter Allgemeine Zeitung und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung widmen diesem Ereignis mehrere Artikel. Thomas Mayer (F.A.S. vom 10. Juli) schreibt, die EZB habe nicht das „nötige Geld, um ihre Verbindlichkeit an die Bundesbank begleichen zu können“. Hans-Werner Sinn (F.A.Z. vom 17. Juli) meint, Deutschland sei „zu einem Selbstbedienungsladen geworden, in dem man nach Belieben anschreiben lassen kann, ohne dass der Ladeninhaber seine Forderungen fällig stellen kann“. Wider die deutsche Target-Hysterie weiterlesen

CFS Panel Discussion:The beginning of the end? Central banks and their exit policies going into 2018

The monetary policy of the ECB has been subject to controversial discussions among economists, policy makers and analysts in the recent months. Leading capital market experts will share their views on the future strategy of the ECB from a financial markets perspective.

Dr. Bettina Müller, Chief European Economist, Deutsche Asset Management
Prof. Michael Heise, Chief Economist, Allianz SE
Prof. Thomas Mayer, Founding Director, Flossbach von Storch Research Institute
Peter Schaffrik, Global Macro Strategist, Royal Bank of Canada

Moderation: Mark Schrörs, Monetary Policy Correspondent, Börsen-Zeitung

Anmeldung erbeten.

 

Auf den Spuren des Geldes zum Finanzplatz Frankfurt – Von Karl dem Großen bis zu Mario Draghi

Am Ostermontag veranstaltet das Historische Museum eine Kuratorenführung mit Frank Berger

In dieser Führung gibt Frank Berger einen besonderen Einblick in die Geschichte von Frankfurt als Finanzplatz. Thema der Führung ist nicht nur Frankfurt als Standort der Münzprägung, sondern auch neuere Entwicklungen wie die Frankfurter Börse oder die Europäische Zentralbank .

Weitere Informationen.

Tagung: Die Zukunft des Geldes in Bad Boll

Abschaffung des Bargeldes?   Negative Zinsen?

Das Seminar gibt einen Einblick in die Funktionen des Geldes als Wertmaßstab, Tauschmittel und Wertaufbewahrung und erarbeitet systematisch dieses Beziehungsgeflecht, das als „magisches Dreieck“ bezeichnet wird und versucht die grundlegende Bedeutung des Geldes für Arbeitsteilung und Wohlstand, Konjunktur und Beschäftigung aufzuklären.

 

Nähere Informationen zu der Tagung.

Anmeldung