Logo Fair Finance Network banner

Fair Finance Week

Brauchen wir eine neue Geldordnung?

Dienstag 17. November um 19:30 Uhr

Veranstalter: Evangelische Bank
in Kooperation mit Neue Geldordnung und Stadtdekanat Frankfurt
Einführung: Tarek Al-Wazir, Hessischer Wirtschaftsminister
Podium mit: Prof. Dr. Dr. Helge Peukert und Dr. Thomas Mayer
Moderation: Elke Pickartz (Journalistin und Moderatorin)
Ort: im Gemeindehaus St. Katharinengemeinde, Leerbachstr. 18, 60322 Frankfurt am Main

Prof. Dr. Dr. Helge Peukert
Prof. Dr. Dr. Helge Peukert

Dr. Thomas Mayer
Dr. Thomas Mayer

Auch innerhalb der ethischen Banken und ihrer Kunden ist die Diskussion über Finanzmarktregulierung hinaus angekommen. Aufmerksam wird verfolgt, daß verschiedene Lösungsansätze für eine Geldreform in der Gesellschaft diskutiert werden. Prof. Dr. Peukert, Initiative Neue Geldordnung, und Dr.  Thomas Mayer, Gründungsdirektor des Flossbach von Storch Research Institut, diskutieren Gemeinsamkeiten und Widersprüchlichkeiten. Gemeinsam kritisieren sie die Geldschöpfung der Banken als dauerhaften Faktor der Instabilität und propagieren dem gegenüber Vollgeld (Aktivgeld). Sie sehen Ähnlichkeiten in einer Neuausrichtung der EZB Geldpolitik, indem neues Zentralbankgeld direkt an alle Bürger in Umlauf kommt. Sie unterscheiden sich in der Ausgestaltung der Macht einer Zentralbank und der Rolle einer Zentralwährung. Eine wichtige gemeinsame Schnittmenge könnte die Ausgestaltung von Girokonten als Sicherheitskonten ausserhalb der Bankbilanz sein.

Wir können gespannt sein, welche Elemente einer Geldreform und welche Möglichkeiten für eine notwendige Geldreformbewegung sie gemeinsam sehen. Wir können ebenso gespannt sein wie der hessische Finanzminister Tarek Al-Wazir diesen Diskurs bewertet und wie er dabei die Rolle der hessischen Landesregierung sieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *