Lagarde-Kampagne zum Bürgerdialog

Fazit zur Bausteine-Veranstaltung

Fazit 1: Es geht um das Mandat,
also ist der Gesetzgeber der erste Adressat.

  1. Das Mandat gründet auf einem Währungsgesetz, das die Hoheit von Geldschöpfung, Geldverteilung und Geldumlauf in einem organisatorisch-technischen Geldsystem regelt.
  2. in diesem Geldsystem ist der Zahlungsverkehr als öffentlicher Service zu regeln.
  3. Der Geldumlauf ist Geldformunabhängig (Münze, Scheine, Digital) in der Hoheit der EZB zu regeln.
  4. Die Geldschöpfung wird auf realwirtschaftliche Wertschöpfung beschränkt.
  5. Das Mandat der EZB wird erweitert: Gleichberechtigung von Preisstabilität, Beschäftigungslage, nachhaltigem Wachstum und Umweltschutz.

Fazit 2: Es geht um die Stategie,
also ist die EZB der Adressat.

  1. Die Strategie zielt auf Preisstabilität
  2. Die Stategie zielt auf Wirtschaftspolitische Elemente
  3. Die Stategie zielt auf Fiskalpolitische Elemente
  4. Die Stategie zielt auf Arbeitsplatzsicherung
  5. Die Stategie zielt auf Wohlstandssicherung
  6. Die Stategie zielt auf Bilanziellen Ausgleich

Fazit 3: Es geht um die Instrumente,
also ist die EZB der Adressat.

  1. Die

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.